Hungry Planet: Cocorico!

BlackBPOABWBanner_long.jpg

Hungry Planet: Cocorico!

von Fairtrade Lëtzebuerg

Im Rahmen des Programms im Kulturhaus ROTONDES organisieren SLOW FOOD Luxembourg, FAIRTRADE Lëtzebuerg und SOS Faim die Veranstaltungsreihe HUNGRY PLANET. Das 66. Event der Reihe heißt:

Cocorico!

„Armes Huhn – armer Mensch“

Dokumentarfilm von Jens Niehuss und Simone Bogner

In der Anwesenheit von Marc Emering, Besitzer des Hofes "An Dudel". Unter dem Label “Dudel-Magie” produziert die Familie Emering Bioprodukte aus einer nachhaltigen Landwirtschaft, die ohne Gentechnik und frei von jeglichen chemischen Substanzen erzeugt wurden.

Datum : Mittwoch 20.11.2019 um 18:30 Uhr
Ort und Datum : Rotonde 1, place des Rotondes, Luxembourg-Bonnevoie
Teilnahmegebühr : Mitglieder(*): EUR 16,- Nicht-Mitglieder : EUR 21,-
(*) Mitglieder Slow Food, Fairtrade et SOS-Faim
Obligatorische Reservierung vor Sonntag, 17.11.2019 auf www.rotondes.lu

https://rotondes.lu/agenda/details/event/hungry-planet-7/

Armes Huhn, armer Mensch!

Was hat unser Osterei mit der afrikanischen Wirtschaftsflucht zu tun? Sehr viel! Der Dokumentarfilm „Armes Huhn – armer Mensch“ gibt Einblick in das europäische Agrarsystem, in dem sich einflussreiche Lobbygruppen und Großunternehmer bereichern – auf Kosten von Tier, Mensch und Umwelt – und zum großen Schaden der afrikanischen Wirtschaft. Wir gehen auf Spurensuche und decken die Fakten auf: Politiker, Hühnerbarone, Landwirte, Tierschützer und Verbraucher kommen in der Dokumentation zu Wort. So entsteht vielschichtiges Bild des komplexen "Systems der Eier- und Hühnerfleischproduktion" mit seinen Auswirkungen, Wiedersprüchen, gesellschaftlichen und finanziellen Herausforderungen. (Ein Film von Jens Niehuss und Simone Bogner, deutsche Fassung ohne Untertitel, 2018, 75’)

Die Magie artgerechter Tierhaltung

Dass es auch anders geht, zeigt der Hof “An Dudel” in Sprinkange. Unter dem Label “Dudel-Magie” produziert die Familie Emering Bioprodukte aus einer nachhaltigen Landwirtschaft, die ohne Gentechnik und frei von jeglichen chemischen Substanzen erzeugt wurden.
Nachhaltigkeit steht nicht für einen modernen Verkaufsschlager, sondern gehört bei der biologischen Produktion zur Selbstverständlichkeit indem keine Produktionsmittel (chemische Dünger, Pestizide) eingesetzt werden, die mit hohem CO2-Ausstoß hergestellt wurden. Alle Produkte stammen soweit wie möglich vom eigenen Hof oder aus regionaler Erzeugung.
Die Bio-Hähnchen sind das Ergebnis von Kreuzungen verschiedener langsam wachsender Fleischrassen. Durch den Anbau von Getreide und Leguminosen kann ein Großteil des Futters direkt vom eigenen Hof abgedeckt werden. In diesem Fall dienen die Leguminosen (Erbsen/Ackerbohnen) der Eiweißversorgung der Tiere.
Marc Emering wird einen kurzen Einblick in die Produktionsweise des Hofes “An Dudel” geben und auf Fragen aus dem Publikum antworten.

Das gehaltvolle Eierbuffet

Wie gewohnt, wird der Rotondes-Haustraiteur Steffen ein Buffet auf der Basis von Produkten der Dudel-Magie – Eier, Nudeln, Hähnchen - anbieten:
Salade de Spirelli à la tomate confite et pesto / Petit club sandwich au Poulet / Tagliatelles épeautre et sauce au burrata luxembourgeois,/ Oeuf parfait cuit à 60° sur purée de pomme de terre truffée/Crème brûlée à la fève tonka/Pasteis de nata.

Diskussion im Rahmen der Plateforme und der Bar in der Rotonde1.

Zurück