Grundschulen

DSC01982.JPG

Grundschulen

Die Workshops

Anna Banana

Cycle 3 und 4

Teilnehmeranzahl: 10-25 Teilnehmer

Dauer : 100’  

Die Kinder begleiten Anna Banana auf ihrer Reise von den Bananenplantagen in Peru bis zu unseren Supermärkten in Luxemburg und entdecken so den Weg der Bananen. Die Unterschiede zwischen dem konventionellen Handel und dem fairen Handel, sowie die positiven Auswirkungen des Fairtrade-Labels werden mithilfe eines extra großen Gesellschaftspiels, eines Rollenspiels und vielen anderen Aktivitäten entdeckt!

Rice Up

Cycle 3 und 4

Teilnehmeranzahl: 10-25 Teilnehmer

Dauer : 100’  

Was ist die Nummer 1 Nahrungsgrundlage für einen Großteil der Weltbevölkerung? Reis- in den verschiedensten Formen und Farben. Dieser Workshop ist eine Entdeckungsreise nach Asien. Von Anschaumaterialien über Pantomime/ Tabu bis zum Quiz lernen die Kids spielerisch, wie vielfältig Reis sein kann, wie wichtig er für viele Kinder und Erwachsene ist und welche Unterschiede der faire Handel mit sich bringt.

Rout Kaart !

Cycle 3 und 4

Teilnehmeranzahl: 10-25 Teilnehmer

Dauer : 100’  

Die Kinder entdecken die Lieferkette der Fußbälle, die in erster Line aus Pakistan kommen. Ein Rollenspiel, ein Quiz sowie eine Aktivität zur manuellen Herstellung von Fußbällen veranschaulichen die harte Arbeit, die in der Entstehung eines Fußballs steckt. Auf spielerische und partizipative Art und Weise verstehen die Kinder, dass es sich um ein komplexes Produkt handelt und dass die Förderung von nachhaltigen sowie Produzenten- und umweltrespektierenden Produktionsmethoden wichtig ist.

Woher kommt mein T-Shirt?

Cycle 4

Teilnehmeranzahl: 10-20 Kinder

Dauer: 100’

Die Kinder entdecken woher ihre alltägliche Kleidung kommt, woraus sie besteht und unter welchen Bedingungen sie produziert wurde. Durch verschiedene Spiele und ein Video lernen die Kinder den Weg von der Baumwolle zum fertigen Kleidungsstück und auch die Folgen für Mensch und Umwelt. Abschließend suchen wir gemeinsam nach möglichen Alternativen gegen Kinderarbeit, schlechte Arbeitsbedingungen und Umweltverschmutzung die oft Teil der Textilindustrie sind.

Die Ateliers

Kreativwerkstatt

Cycle 3 und 4

Kinderanzahl: Maximum 25 Teilnehmer

Dauer: dieses Atelier kann mehrmals, beispielsweise innerhalb des Kunstunterrichts, umgesetzt werden

Die Kunstwerkstatt lässt der Kreativität der Kinder freien Lauf: Sie können über Zeichnungen, Collagen oder andere Kreationen die faire Welt darstellen, in der sie gerne aufwachsen möchten. Für die Einleitung dieser Aktivität wurde im Voraus idealerweise schon ein erster Workshop durchgeführt, damit die Kinder sich auf bereits erlangtes Wissen beziehen können und wissen, welche Ungerechtigkeiten sie gerne verschwinden sehen möchten. Genauso kann die Kreativwerkstatt auch parallel zu unseren pädagogischen Arbeitsmappen laufen, beispielsweise könnten die Kinder sich den weiteren Verlauf der Geschichte ausdenken.

Zusätzlich zu ihrem Wissen über den fairen Handel und seine Grundsätze reproduzieren die Kinder die Dinge, die den größten Eindruck bei ihnen hinterlassen haben und fördern ihre Vorstellungskraft, um ihre positivere Sicht auf die Welt zu teilen.