Pressemitteilungen

BlackBPOABWBanner_long.jpg

Aktuelle Pressemitteilungen & -informationen

Pressemitteilung: The True Costs of the Banana

Welche Zukunft hat die Bananenproduktion?

Die Banane ist weltweit die beliebteste Obstsorte. Leicht transportierbar, von Jung und Alt geschätzt, ermöglicht sie es uns, jederzeit und überall Energie zu tanken. Dennoch gibt es eine Schattenseite: ständig wird die Bananenproduktion mit Menschenrechtsverletzungen und einem massiven Einsatz von Pestiziden in Verbindung gebracht.

Weiterlesen …

Pressemitteilung: Der Faire Handel in Zahlen 2018: Mobilisierung der Fairtrade Akteure

Wie auch in Sachen Umwelt und Klimaschutz gewinnt wirtschaftliche Gerechtigkeit für die Öffentlichkeit kontinuierlich an Bedeutung. Die gerechte Bezahlung der Produzent*innen im Globalen Süden wird mehr und mehr zum Augenmerk von Bürgern und stellt Unternehmen und den Staat folglich vor eine große Herausforderung. Der faire Handel bietet eine konkrete Lösung um die Schattenseiten der wirtschaftlichen Globalisierung zu überwinden, letztere zieht nämlich oft starke Ungleichheiten und brutale Konsequenzen mit sich.

In Luxemburg nimmt der Markt stetig zu, die Akteure mobilisieren sich und das Fairtrade-System entwickelt sich!

Weiterlesen …

Communiqué : Élections européennes : THE FAIR TIMES

A l’occasion des élections européennes de 2019, l’ONG Fairtrade Lëtzebuerg a posé une question fondamentale aux candidats luxembourgeois au Parlement européen : si vous êtes élu(e), comment envisagez-vous de défendre des structures commerciales mondiales plus équitables ?

Weiterlesen …

Pressemitteilung: Mir sinn dobäi! (FR)

Die Kampagne "Lëtz' Step to Fairtrade" ist DER Höhepunkt des Jahres in Sachen Sensibilisierung und bürgerlicher Mobilisierung in Luxemburg. Für die Organisatoren der Kampagne, die NGO Fairtrade Lëtzebuerg, ist es die Möglichkeit, die Öffentlichkeit auf diese Thematik aufmerksam zu machen und eine verantwortliche, faire une gerechte Konsumweise zu fördern. (Artikel auf französisch)

Weiterlesen …

Fair Fashion Days! Fair Textiles - Let's make it happen!

Les Fair Fashions Days ont lieu ce vendredi 5, samedi 6 et dimanche 7 avril 2019 aux Rotondes-Luxembourg et rassemblent des acteurs luxembourgeois et étrangers engagés dans une démarche éthique. Cet évènement offre au public la possibilité de faire des achats textiles en respectant les droits humains et en respectant l’environnement et de développer un esprit critique sur notre consommation.

Weiterlesen …

Menschenrechte schützen – Konzernklagen stoppen!

Anlässlich des Auftakts des Weltwirtschaftsforums in Davos haben am 22. Januar über 150 Nichtregierungsorganisationen aus 23 EU-Mitgliedstaaten eine gemeinsame Kampagne gegen Konzernklagerechte (Investor State Dispute Settlement, ISDS) und für Unternehmensverantwortung gestartet.

Weiterlesen …

Die neue Regierung bekennt sich zur menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht.

Ein wichtiger erster Schritt im Koalitionsvertrag zur Stärkung der sozialen und ökologischen Verantwortung transnationaler Unternehmen:
Nach der Veröffentlichung des Koalitionsvertrags 2018-2023 begrüßt die Luxemburger "Initiative pour un devoir de vigilance" dass die neue Regierung prüfen will, ob eine Sorgfaltspflicht für in Luxemburg ansässige transnationale Unternehmen als Gesetz in Frage kommt.

Weiterlesen …

Handelsgerechtigkeit – der Schlüssel zur Stärkung der Klimaresistenz von Kleinbäuerinnen und -bauern

Die 24. UN-Klimakonferenz (COP 24), wird vom 3. bis 14. Dezember 2018 im polnischen Katowice stattfinden. Die Zukunft unseres Planeten hängt nun stark von den politischen Entscheidungen ab, die im Verlauf der COP24 getroffen werden, und von deren unmittelbarer, ambitionierter und konsequenter Umsetzung noch in dieser Dekade. Jedes Jahr zählt, jede Entscheidung

Weiterlesen …

Kaffee: Die Ausbeutung hinter der Erfolgsgeschichte

Anlässlich der Anwesenheit von zwei kongolesischen Kaffeeproduzenten der SOPACDI-Kooperative, Joachim Munganga und Evelyne Sifa, präsentiert die NGO Fairtrade Lëtzebuerg die Ergebnisse einer von BASIC (Bureau of Societal Analysis for Citizen Information) durchgeführten Studie, in der die Nachhaltigkeit des Kaffeesektors in Frage gestellt wird.

Die auf spezifischen Fallstudien (Kolumbien, Äthiopien, Peru) basierte Studie zeigt zudem die Auswirkungen bestehender Alternativen auf, darunter die des fairen Handels und des ökologischen Landbaus. Thematisiert werden aber auch die notwendigen Maßnahmen um die Nachhaltigkeit dieses Sektors zu gewährleisten.

Weiterlesen …

ONLY - Ein Sensibilisierungsprogramm um Menschenrechtsverletzungen und der massiven Benutzung von Pestiziden ein Ende zu setzen

Die meisten Bananen, die in Luxemburg verkauft werden, gefährden die Existenz der Bananenbauern*innen. Tatsächlich müssen viele für Hungerlöhne weit unterhalb des gesetzlichen Mindestlohns arbeiten. Um bessere Erträge zu erzielen, werden zudem oft hochgiftige Pestizide eingesetzt, trotz negativer Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesundheit der Arbeiter*innen.

Weiterlesen …